ADV-Vertrag nach DSGVO

Jetzt verpflichtend:
AV-Vertr├Ąge f├╝r Datenverarbeitung

Seit dem 25. Mai 2018 ist die EU-Novelle zum Datenschutz in Kraft und alle Kan├Ąle ├╝berschlagen sich mit Meldungen.

Seither sind bei den Kunden von cargorent ebenso wie bei allen Unternehmen, die mit moderner Informationstechnologie arbeiten, zahllose Fragen rund um den Datenschutz und die neuen Verpflichtungen aufgekommen.

Klar ist, dass Sie als Unternehmen, dass Daten zur Weiterverarbeitung an Drtitte weitergibt, verpflichtet sind, einen AV-Vertrag abzuschlie├čen. Darin bekennen Sie sich zu den Rechnten und Pflichten, die sich aus einem solchen Vertragsverh├Ąltnis ergeben und verpflichten sich zur Einhaltung vorgeschriebener Regeln. Ihr Vertragspartner tut in dem Vertrag das Gleiche.

Z├Âgern Sie nicht und f├╝llen Sie noch heute die wenigen Zeilen des AV-Vertrages direkt am Bildschirm aus, um auf der sicheren Seite zu sein. Es kostet Sie nichts au├čer wenigen Minuten Zeit und hilft doch, den gestiegenen Anforderungen formal gerecht zu werden.

Darum jetzt: downloaden – ausf├╝llen – abschicken!

AV-Vertrag ausf├╝llen und abschicken

├ťber nebenstehenden Link k├Ânnen Sie unsere Vorlage f├╝r den aktualisierten AV-Vertrag (alt: ADV-Vertrag) nach DSGVO herunterladen.

Bitte senden Sie das korrekt ausgefüllte und unterschriebene Dokument VOLLSTÄNDIG und  in DOPPELTER Ausführung an uns zur Unterschrift. Sie erhalten postwendend ein von uns gegengezeichnetes Exemplar für Ihre Unterlagen zurück.

DSGVO
ab 25.Mai 2018
Wikipedia
DSGVO
ab 25.Mai 2018
Wikipedia
DSGVO
ab 25.Mai 2018
Wikipedia

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die Novelle zur Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) mit letzter Frist in Kraft. Ab diesem Datum gelten f├╝r alle Unternehmen, die personenbezogene Daten durch Dritte verarbeiten lassen ebenso wie f├╝r jene, die diese Daten in Auftrag verarbeiten, versch├Ąfte datenschutzrechtliche Bestimmungen.

ADV-Vertrag wird verpflichtend

Ein ADV-Vertrag (Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung) nach den Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes war auch bisher schon verpflichtend f├╝r den Auftraggeber. (cargorent informierte)

Mit der EU-Novelle ist der neue AV-Vertrag (Auftrags-Verarbeitungs-Vertrag) dann nicht mehr nur f├╝r den Auftraggeber, also Sie, sondern auch f├╝r den Auftragnehmer, also uns, die loglevel GmbH, verpflichtend.

Neue Rechte und Pflichten

Damit einher gehen eine Reihe an Rechten und Pflichten, die wir Ihnen im Folgenden kurz aufschl├╝sseln wollen.

Kein Gesetz ohne Strafe f├╝r den, der es verletzt. Auch der Datenschutz macht dabei keine Ausnahme. Ganz unten auf dieser Seite finden Sie eine Reihe an Beispielen f├╝r die zum Teil ├Ąu├čerst drastischen Strafen bei Verletzung der Datenschutzbestimmungen.

Die Auftragsdatenverarbeitung umfasst die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten f├╝r einen Dritten. So lautet die bisherige Definition wie sie das BDSG vorsieht.

Die europ├Ąische DSGVO passt die Definition vor allem im Wortlaut an: Sie spricht jetzt von Auftragsverarbeitung und benennt die Protagonisten um: Der Auftragnehmer ist nur der Verarbeiter, der Auftraggeber wird zum Verantwortlichen.

Tats├Ąchlich neu sind vor allem die erweiterten Rechte und Pflichten beider Seiten.

Anders als bisher endet die Verantwortlichkeit des Auftragnehmes nicht mit der Entgegennahme des Auftrags zur Datenverarbeitung. Die neue Verordnung nimmt ihn st├Ąrker als bisher in die Pflicht und misst ihm eine erweiterte Verantwortung zu:

Verarbeitungst├Ątigkeiten dokumentieren
Der Gesetzgeber verpflichtet den Auftragsverarbeiter zur F├╝hrung eines allgemeinen (├Âffentlichen) und einem internen Verzeichnisses seiner Verarbeitungst├Ątigkeiten. Dies gibt Auskunft ├╝ber alle Vorg├Ąnge, die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu tun haben.

Zusammenarbeitspflicht
Der Auftragnehmer ist (wie auch bisher schon) zur Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbeh├Ârden verpflichtet.

Technisch-organisatorische Ma├čnahmen
Die kurz „TOM“ genannte Ma├čnahmenliste goibt auskunft ├╝ber die zum Schutz der Daten im Unternehmen getroffenen Ma├čnahmen. Der Auftragnehmer ist zur F├╝hrung einer solchen auflistung verpflichtet.

Datenschutzbeauftragter
Ab dem 25. Mai 2018 ist jedes Datenverarbeitende Unternehmen verpflichtet, einen Beauftragten f├╝r den Datenschutz nachzuweisen. Dies kann ein speziell freigestellter und entsprechend ausgebildeter Mitarbeiter sein oder ein hinzugezogener Berater von au├čen.

Wie bisher schon arbeitet der Dienstleister in der Datenverarbeitung im Auftrag und damit auf Weisung des Dateninhabers, also des Auftraggebers. Der Auftraggeber bestimmt also, welche Daten wie verarbeitet werden.

Anders als bisher ist aber der Auftragnehmer ebenfalls verpflichtet Standards einzuhalten und bei m├Âglichen Fehleinsch├Ątzungen des Auftraggebers korrigierend einzugreifen und die Sicherheit der Daten nach bestem Wissen und Gewissen zu sch├╝tzen.

Der bisherige Bu├čgeldkatalog nach dem Bundesdatenschutzgesetz sah feste Betr├Ąge f├╝r bestimmte Verst├Â├če vor. – Anders bei der nun in Kraft tretenden Verordung der EU:

K├╝nftig ist die H├Âhe des Bu├čgeldes an den Unternehmensumsatz gekoppelt. Bis zu 4% des Jahresumsatzes k├Ânnen k├╝nftig bei Verst├Â├čen gegen die Datenschutzrichtlinien der EU als Strafe f├Ąllig werden. Zudem m├╝ssen aufgedeckte Datenlecks ├Âffentlich gemacht werden, zum Beispiel in Form von Zeitungsanzeigen.

Den genauen Wortlaut der EU Verordnung finden Sie hier in einem PDF-Dokument zum herunterladen:

Gesetzestext zum Download

Media-Info zur Datenschutzgrundverordnung

Die Rechtsexperten vom C.H.Beck-Verlag ├╝ber die Neuereungen bei der Auftragsdatenverarbeitung.

RA Christian Solemke und sein Kollege Kyrill Engemann ├╝ber DSGVO und die Folgen f├╝r Unternehmen und Privatleute.

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky in einem anschaulichen Video ├╝ber die Datenschutz-Novelle der EU.

Haben Sie weitere Fragen zu den Angeboten und Leistungen von cargorent?
Gerne stehen wir Ihnen pers├Ânlich Rede und Antwort!
Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an:

Portrait Frank Bauer

Frank Bauer

Vertrieb
[T] 0931-26015-283
[F] 0931-26015-900
frank.bauer@loglevel.de